Einladung zur Aktion „Mein Sommer: Zwischen Brotjob, Kultur und Ferien“

Ein BIld mit Liegestühlen am Sandstrand.

Auch in diesem Jahr laden wir wieder alle Kulturschaffenden, Kulturjournalisten*innen und Kulturblogger*innen zu einer Blogparade und einem gemeinsamen, interaktiven eBook ein.

Wir möchten digitale Medien und ihre Möglichkeiten nutzen, um uns alle miteinander besser zu vernetzen und gleichzeitig in der Welt bekannter zu machen.

Unter dem Motto „Mein Sommer: Zwischen Brotjob, Kultur und Ferien“ könnt Ihr schreiben, fotografieren, illustrieren, filmen und podcasten. Und wenn Ihr keinen Brotjob habt, weil Ihr Vollzeit Kulturmacher*innen seid – nun, dann schreibt Ihr halt einfach über Euren Sommer mit Kulturgeschaffe und Ferien. 😉

Ihr könnt ein Einzelprojekt vorstellen oder über Euren ganzen Sommer berichten. Natürlich könnt Ihr auch als Team mitmachen und einen gemeinsamen Beitrag erstellen.

Kulturmacher*innen, die ein eigenes Blog besitzen, veröffentlichen ihr Post im „eigenen Haus“. Anschließend setzen sie bitte einen Link zu ihrem Beitrag unter diesen Text hier im Blog in die Kommentare. Das ist wichtig, damit wir Euch auch finden.

Kulturmenschen, die kein eigenes Blog betreiben, können selbstverständlich auch mitmachen. Schickt Euren Beitrag einfach per Mail an kulturblogclub@gmail.com und wir veröffentlichen Euren Post als Gastbeitrag hier im Club-Blog.

Natürlich könnt Ihr Euren Post auch aus Instagrammen zusammenstellen und mit etwas Text ergänzen.

Bitte achtet darauf, dass ihr in Eurer Mail auch wirklich alle Texte, Bilder und Links schickt, die veröffentlicht werden sollen. Im vergangenen Jahr hatten wir zahlreiche Nachreichungen und bekamen Probleme mit unserem Timing. Deshalb können wir nachträgliche Ergänzungen in diesem Jahr leider nicht mehr akzeptieren.

Die Blogparade läuft bis zum 31. August 2017. Im September fasst das Ariadne-Orga-Team dann alle Beiträge zu einem interaktiven eBook zusammen und wir verteilen den Link dann alle zusammen auf Facebook, Twitter, Instagram und Co.

Fein wäre, wenn die Teilnehmer mit eigenem Blog, unter ihrem Blogeintrag gut sichtbar folgenden Absatz anhängen:

Dieser Text gehört zur Bloparade `Mein Sommer: Zwischen Brotjob, Kultur und Ferien´. Kulturmacher*innen und Kulturschreiber*innen, die sich dieser Aktion anschließen wollen, finden die Teilnahmebedingungen unter https://kulturblogclub.wordpress.com/2017/06/21/einladung-aktion-sommer-zwischen-brotjob-kultur-ferien/

Mit diesem Absatz sorgen wir alle zusammen dafür, dass noch weitere Kulturmenschen auf die Aktion aufmerksam werden und dabei sein können. Und das würde uns (und vermutlich auch Euch) natürlich sehr freuen. 🙂

Hier könnt Ihr im eBook vom letzten Jahr stöbern.

Ein Beispiel für einen Gastbeitrag im Club-Blog gibt es dort.

Unsere Aktion ist nicht kommerziell. Das heißt, wir zahlen keine Honorare und verlangen keine Teilnahmegebühr. Das Orga-Team arbeitet ehrenamtlich und das eBook kann kostenlos heuntergeladen werden.

Advertisements

45 Gedanken zu “Einladung zur Aktion „Mein Sommer: Zwischen Brotjob, Kultur und Ferien“

    1. Hach, London! Da werde ich ja ganz neidisch. Dort war ich nämlich schon ewig nicht mehr. – Und noch dazu mit dem Freiraumbus. Der sieht sonst ja eher Freiräume, wie Seen und Berge, wenn ich mich recht erinnere. 😉

      Gefällt mir

  1. Bin noch in Vietnam unterwegs, jetzt im Mekong-Delta. Wir haben hier Regenzeit und gerade schüttet es so, dass wir froh sind, dass im Hotel WiFi for free ist – wie übrigens in jeder Klitsche, jedem Café, jedem noch so billigen Hostel! Darüber kann ich auch noch einen Beitrag schreiben 🙂

    Danke, Clia, für die Einladung, ich bin gerne dabei! Hier mein Beitrag zum Kulturblog „Mein Sommer zwischen Brotjob, Kultur und Ferien“:
    http://www.faltmann-pr.de/sabine-goes-vietnam-ho-chi-minh-city/

    Gefällt 2 Personen

    1. Der Rheingau ist auch dabei! Wie toll! Ich kannte bisher keine Rheingau-Kultur-Blogger*innen. Die haben sich offenbar bisher vor uns versteckt. 😉

      Gefällt mir

    1. Hach, Maria! Schön dass es geklappt hat mit Deiner Teilnahme. 🙂 Und der Titel! Zwischen Brotjob, Kultur und Wutanfall. ❤ Im Hinblick auf den Inhalt des Textes aber sehr passend. Und gar nicht ❤ ig.

      Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Clia,
    noch mal ganz herzlichen Dank für die Einladung! Wollte mich hier grad schon selber melden… aber du warst schnell und hast meinen Beitrag schon entdeckt 😉
    Freue mich wirklich sehr, dabei zu sein! Und die Wutanfälle sind auch erst mal wieder vorbei… Mehr als 1x/Jahr hab ich so was nicht. Aber das Thema „kostenlose Arbeit“ wird uns/mich sicher noch lange begleiten…

    Vielen Danke an dich für die Organisation dieser tollen Blogparade!

    Maria

    Gefällt 2 Personen

  3. Jetzt aber, hier mein(e) Links zur SommerKultur – wie es bei mir im Hirn erst einmal abgespeichert war … aber nein, es ist ja der KulturSommer und die Blogparade. Und ich habe mir 4 Tage für Kunst freigenommen – zwei davon war ich in Kassel auf der Documenta und habe es endlich geschafft, auf meinen Blog einen Beitrag zu stellen.
    Here we go: http://aproposmedia.de/kunst-und-kritik-begegnungen-der-documenta-14/

    Der zweite ist bei der Mittelpunkt-Zeitung.de erschienen, etwas andere Aufmachung und natürlich auch Texte und Bilder… wer als nicht genug von der Documenta bekommen kann, einfach dort die Rubrik Kultur besuchen.

    http://mittelpunkt-zeitung.de/documenta14-warum-kunst-wirkt/

    Gefällt mir

    1. Er gefiel (und gefällt) genau deswegen: weil Du Dinge gemacht hast, die neu, fremd und aufregend waren. Nach einer langen, anstrengenden, dunklen Zeit. – Danke sehr für´s Mitmachen, Keki!

      Gefällt 1 Person

  4. In gut 75 Minuten endet der Sommer – meteorologisch. Und damit auch „Mein Sommer zwischen Brotjob, Kultur und Ferien“. Erlebnisreich war es: Neun freie Tage habe ich genutzt, um eine Hörfunkreihe über Orte der Reformation in Mitteldeutschland zu komplettieren. Begleitet habe ich die einzelnen Folgen auf unserem Blog http://www.kultourbunt.de.
    Eure Bloggerparade passte zu meinem Sommer wie „die Faust aufs Auge“. Heute, kurz vor Paradenschluss, habe ich meinen Sommer noch einmal zusammengefasst und die bisher sechs Blogbeiträge verlinkt. http://bit.ly/2gtoTpW
    Zwei Beiträge stehen noch aus. Ihr seid also auch im meteorologischen Herbst noch herzlich willkommen… 🙂
    Danke Clia und Kari für die tolle Idee! Ich freue mich schon auf das eBook.

    Gefällt mir

    1. Ich danke sehr für die Zusammenfassung, Uwe. Ich habe zugegebenermaßen schon ein wenig gezittert, bei der Vorstellung unter insgesamt 20 Teilnehmern einen mit einem Sechsteiler zu haben. 😉 Aber jetzt ist alles gut. 🙂

      Gefällt mir

  5. Unsere diesjährige Blogparade „Mein Sommer“ ist nun zu Ende.

    Am Wochenende werden wir noch zwei Gastbeiträge einstellen, die in den letzten Tagen per Mail eingetrudelt sind. Dann machen wir uns an die Erstellung des eBooks.

    Wir danken allen 18 Teilnehmern sehr für´s Mitmachen.

    Kari und Clia

    Gefällt mir

    1. So und hier sind sie nun, die beiden Nachzügler. Pünktlich zum 31. August in unserem eMail-Postfach, mit Verspätung hier im Blog.

      Christel Tampé erzählt von einer Reise mit VW-Bus durch Schottland und hat viele, viele Fotos mitgebracht. (Sogar vom Hogwards-Express!!!!!) https://kulturblogclub.wordpress.com/2017/09/12/tales-from-the-road-fahrvergnuegen-in-scotland/

      Katja Kupka erzählt vom „Wichtigsten Sommer ihres Lebens“. Sie hat sich im Juli selbstständig gemacht. https://kulturblogclub.wordpress.com/2017/09/14/der-wichtigste-sommer-meines-lebens/

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s